top of page
Organic Carrots

Naschgartenarbeiten rund ums Jahr

Gartenfitness für Naschwerk aus den
eigenen Beeten Monat für Monat

Wie aufwändig dein Gartenjahr bezüglich Gartenarbeit ist, kannst du selber steuern. Es liegt in deiner Hand wie viele Exoten, Mimosen und Spezialitäten deinen Naschgarten bereichern. Wer viel zu naschen haben möchte, aber die Arbeit scheut, ist mit Wildobst und einheimisch gut etablierten "Naschwerk-Pflanzen" am besten bedient. Trotz allem geht es nicht ganz ohne Arbeit. 

Januar

  • Beet-Planung für die kommende Gartensaison

  • Saatgut bestellen (beliebte Sorten sind rasch weg)

  • Vorhandenes Saatgut kontrollieren und bei Bedarf
    neues organisieren

  • Bereitstellen von Futterplätzen für Gartenbewohner

  • Pflanzen im Aussenbereich von Schneelasten befreien, wenn nötig

  • Winterschutz prüfen 

  • Winterlagerpflanzen auf Schädlinge prüfen

  • Samen von Kaltkeimern ausbringen

  • Frühbeet bereit machen

  • Garten-WG wenn nötig Trinkwasser offerieren

März

  • Futterplätze reinigen und auffüllen

  • Rückschnitt von Obstbäumen & Rosen abschliessen

  • Gewürze / Halbsträucher (z.B. Lavendel, Colakraut, Rosmarin, Currykraut) zurückschneiden

  • Bodenfrost beobachten, falls nacktwurzlige Pflanzungen geplant sind

  • Ansaaten im Haus / Frühbeet und Freiland

  • Winterbeete ausräumen und für Frühling fit machen

  • Winterlagerpflanzen auf Schädlinge prüfen

  • Igel-Männchen kommen aus dem Winterschlaf - ggf. Futterangebot

Mai

  • Setzlinge können nach den Eisheiligen ausgepflanzt werden

  • Die ersten geschützten Winterlagergäste können rausgestellt werden (Halbschatten für angewöhnen, Nachttemperaturen im Auge behalten)

  • Wo nötig Langzeitdünger in die Beete bringen

  • Bei Topfkulturen / Beeten und Verdacht auf Dickmaulrüssler-Larven, Nematoden ausbringen (im Giesswasser)

  • Fast alle Freilandsaaten sind nun möglich (Kaltkeimer nicht mehr - ausser man stratifiziert sie)

Juli

  • Langzeitdünger bei Bedarf erneuern (Starkzehrer)

  • Bei langen Trockenphasen und Hitzetagen Trinkwasser an verschiedenen Gartenecken für Garten-WG bereit stellen

  • Bei Hitzetagen die Topfpflanzen bei Bedarf 2mal giessen (oder Oyas anbringen)

September

  • Zeitpunkt für Prüfen / Reinigung der Nisthilfen für Vögel

  • bei empfindlichen Exoten, Nachttemperatur überwachen und erste Pflanzen ins Haus stellen

  • Abgeerntete Beete ohne Wintergemüse mit Gründüngung belegen

  • Letzter Monat fürs Setzlinge ausbringen für die Winterernte

  • Knoblauch stecken für Frühsommerernte

  • Bei Topfkulturen / Beeten und Verdacht auf Dickmaulrüssler-Larven, Nematoden ausbringen (im Giesswasser)

  • Winterpflanzenlager bereit machen & Winterschutzmaterial prüfen

  • Laubhaufen für Überwinterung von Gartenbewohnern beginnen / ggf. Igelburg und Totholzecke "anreichern"

  • Gartenernte verarbeiten (Trocknen, Einmachen, Einfrieren)

November

  • Topfpflanzen, die draussen überwintern einpacken (das schützt den Topf (je nach Material & die Pflanze)

  • Idealerweise die Topfpflanzen an eine vom Wetter geschützte Stelle platzieren (so dass man alle noch kontrollieren & bei Bedarf giessen kann)

  • Winterpflanzenlager auf Schädlinge prüfen

Februar

  • Futterplätze reinigen und auffüllen

  • Start Rückschnitt von Obstbäumen & Rosen

  • Rückschnitt (Brom-)Beeren (Schnitt kann für Insektenhotels verwendet werden (Markstängel))

  • Nach Rückschnitt Boden mit biologischem Dünger und / oder Kompost anreichern für einen guten Start

  • Erste Ansaaten im Haus und / oder Frühbeet

  • Pflanzgefässe (Töpfe, Tröge, Hochbeete etc.) auf Schäden überprüfen und bei Bedarf reparieren oder ersetzen

  • Winterlagerpflanzen auf Schädlinge prüfen

  • Hummelflug beginnt - Nektarpflanzen & Nisthilfen

April

  • Futterplätze für Winterfütterung langsam einstellen

  • Obstblüte vor Frost schützen wenn nötig und möglich

  • Bodenfrost im Auge behalten

  • Ansaaten in Haus und Freiland

  • Gartenzubehörcheck (Hilfsmittel wie Rankhilfen etc.)

  • Winterlagerpflanzen auf Schädlinge prüfen

  • Letzte neue Nisthilfen für Gartenbewohner anbringen 

  • Igelweibchen kommen aus dem Winterschlaf - ggf. Futterangebot

  • Wurzelnacktes Obst kann an frostfreien Tagen gepflanzt werden

Juni

  • Freilandsaaten ausdünnen

  • Unkraut aus den Beeten halten

  • Stützen und Kletterhilfen anbringen wo nötig

  • Regelmässige Kontrolle auf Schädlinge oder Krankheiten

  • Kranke und totel Pflanzenteile bei Kulturen entfernen

  • Regelmässig Pflanzenstärkung verteilen (Schachtelhalm-, Brennnessel, oder Beinwelljauche / -Extrakt)

  • Planung Winterbeete und -Ernte: Saatgut prüfen / bestellen

August

  • Bei spät reifendem Obst und Beeren Kulturschutznetze anbringen

  • Schnellwüchsige Winterernte ansäen

  • Verblühtes oder kranke Pflanzenteile entfernen

  • Erdbeeren fürs kommende Jahr pflanzen und Ableger aussortieren und pflanzen

Oktober

  • Solarpanels von Pumpen und Leuchten über den Winter einlagern (Keller)

  • Wasserelemente bei Bedarf und Möglichkeit mit Schwimmer bestücken, dass sie nicht komplett zufrieren - Trinkmöglichkeit für Vögel im Winter

  • Je nach Temperaturentwicklung ziehen die ersten Pflanzen ins Winterpflanzenlager ein

  • Winterschutz bei Topfpflanzen anbringen

  • Winterschutzmulch bei Obstbäumen im 1. Jahr (im Boden)

  • Igel suchen sich aktiv ein Winterquartier & Nistmaterial

  • Blumenzwiebeln für den Frühling pflanzen

  • Kaltkeimer (Saatgut) ausbringen

  • Früchte, die Frost benötigten vor der Ernte nach dem ersten Frost ernten und konservieren

  • Stauden mit reichen Samenständen, Markstängeln oder hohlen Stängeln stehen lassen - nur das Nötigste rausputzen.

Dezember

  • Futterplätze und Winterfutter für Gartenbewohner
    bereit machen

  • Pflanzen von Schneelasten befreien wenn nötig

  • An frostfreien Tagen Topfpflanzen am Morgen vorsichtig giessen, wenn nötig

  • Winterlagerpflanzen auf Schädlinge prüfen

bottom of page